Sind Taiwan und China ein Land oder zwei Länder?

Sind Taiwan und China ein Land oder zwei Länder?

13. Januar 2019 Alle Kategorien Interkulturelles 0

Die Inhaberin von Weithmann Consulting, Dr. Sabrina Weithmann, wurde von den radioEXPERTEN zu Taiwan-Frage interviewt: Sind Taiwan und China ein Land oder zwei Länder? Warum drängt China auf eine Eingliederung und worum geht es im Taiwan Konflikt? Im folgenden können Sie die Antworten von Dr. Sabrina Weithmann einsehen.

Frage: Frau Dr. Weithman, seit wann gibt es denn überhaupt die Konflikte zwischen China und Taiwan?
Man kann sagen, seit dem chinesischen Bürgerkrieg. Damals flohen viele der Parteimitglieder der ehemaligen Regierungspartei Guomindang nach Taiwan. Diese sahen sich nicht als Teil der 1949 gegründete Volkrepublik und das hält bis heute Bestand.

Frage: Wie ist denn der rechtliche Status – Handelt es sich denn nun um zwei Länder oder doch nur um eines?

Aus chinesischer Sicht, also Festland-China gehört Taiwan rechtlich zur Volksrepublik China – daher ein Land. Aus taiwanesischer Sicht ist Taiwan ein eigenständiges Land, also somit zwei Länder.

Frage: Warum ist der Streit um die Unabhängigkeit gerade jetzt so hitzig?

Der chinesische Präsident hielt Anfang Januar eine Rede, in der er erneut klar machte, dass China Tawain eingliedern werde. Er sprach außerdem auch davon, dass dabei notfalls auch auf Gewalt nicht verzichtet werden könnte. Er reagierte damit auf eine Rede der taiwanesischen Präsidentin, die ihrerseits betonte, dass die Souveränität ihres Lands nicht in Frage zu stellen sei.

Frage: Chinas Präsident spricht von einer Wiedervereinigung unter der Formel „Ein Land, zwei Systeme“ – Frau Dr. Weithmann, was ist damit gemeint?
Die Idee ist, dass Taiwan weiterhin sein politisches System – die Demokratie beibehalten soll aber dennoch fester Teil von China ist. Die ähnliche Idee besteht für Hongkong. Dass „Ein Land, zwei „Systeme“ aber eher eine Versprechung ist und in der Umsetzung schwierig, sieht man eben auch derzeit an Hongkong. In Hongkong ist dieser Leitsatz aber auch zeitlich begrenzt.

Frage: Wie schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit ein, dass es zu einer friedlichen Lösung des Konfliktes kommt – Was müsste geschehen?

Schwierig zu sagen. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass China tatsächlich in naher Zukunft militärisch gegen Taiwan vorgeht. Auch wenn China dort die „Separatisten“ nicht länger walten lassen möchte. Wenn doch, würde das auch Reaktionen von anderen Ländern wie den USA oder Japan bedeuten. Krieg wird hoffentlich vermieden.  

Frage: Taiwan ist eine kleine Insel – Hat die taiwanische Präsidentin denn überhaupt eine Chance ihren demokratischen Staat aufrecht zu erhalten und sich gegen die chinesische Macht durchzusetzen – Wie sehen Sie das als China-Expertin? (Stichwort: Rolle der chinesischen Macht)

Bisher hat das ja sehr gut geklappt. Immerhin besteht der Streit seit der Gründung der Volksrepublik. China wird aber immer dominanter und baut auch seine Macht im Südchinesischen Meer aus. Die taiwanesische Bevölkerung möchte aber ebenfalls eigenständig bleiben. Eine Volksabstimmung wie bei der Krim würde gegen eine Angliederung an China ausgehen. Und es gibt auch keine Pachtverträge die ablaufen würden, wie bei Hongkong der Fall.

 

Sie möchten mehr über Taiwan lernen?

Dann schauen Sie auch auf folgendem Blog-Beitrag sowie Podcast zum Thema „Wo liegt Taiwan und was ist das?“ vorbei. Zum Profil von Sabrina Weithmann auf radioEXPERTEN geht es außerdem hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.