Vortrag: Kapitalismus in China

Vortrag: Kapitalismus in China

27. April 2018 Alle Kategorien 0

Wenn Dr. Sabrina Weithmann gebeten wird über Kapitalismus in China zu referieren, ist das ein Thema das sie gerne annimmt.

Da gibt es was zu erzählen! Der Vortrag stand im Thema des Frühjahrsemesters 2018: „150 Jahre Das Kapital von Karl Marx – ist Kapitalismuskritik heute wieder aktuell?“ der Seniorenuni der SRH Calw in Kooperation mit der vhs Calw. Die Fragen sowie eingehende Diskussion waren äußerst anregend und spannend. Schnell war klar, die Zuhörerschaft ist äußerst gut informiert und die Fragen präzise – eine umfängliche Diskussion war das Ergebnis. Sicherlich ein Modell, dass es in mehreren Städten geben sollte. Hier das Thema des Vortrags:

China: Eine sozialistische Marktwirtschaft kapitalistischer Prägung?

Die Volksrepublik China beschreitet seit 1978 den Weg von der Planwirtschaft in eine „sozialistische Marktwirtschaft“ und hat sich seit dem Beginn der Reformpolitik durch Deng Xiaoping über die vergangenen 40 Jahre zu einem Global Player entwickelt. Die rasante Entwicklung der letzten Jahrzehnte hat vor allem auch gezeigt, dass China weder mit den postsozialistischen Ökonomien Russlands bzw. Osteuropas gleichzusetzen ist, noch mit anderen europäischen oder westlichen Wirtschaftssystemen. Insbesondere, da der Staat nicht nur direkt durch Staatskonzerne und Banken in die Wirtschaft eingreift, sondern auch eine entscheidende Rolle bei den  Rahmenbedingungen der Kapitalakkumulation spielt. Dabei unterstützen zudem enge Beziehungen (guanxi) die  Allianzen zwischen (privaten, halbstaatlichen, staatlichen) Unternehmern, Partei und Staat. Die engen und häufig verwandtschaftlichen Beziehungen von Unternehmern zu hohen Regierungs- oder Parteifunktionären führen jedoch auch zu Korruption und Bestechung. Die chinesische Regierung hat dies erkannt und im Rahmen von Anti-Korruptions-Kampagnen und -Gesetzen verschiedene Maßnahmen zur Bekämpfung der Korruption eingeleitet. Dennoch ist der Staat auch ein Profiteur der engen Integration der Privatwirtschaft, wie beispielsweise das ‚Social Credit System‘ aufzeigt. Die Veranstaltung vermittelt einen Einblick in die aktuelle chinesische Wirtschaftsordnung.